Spar dir den Sprit!
Frau sitzt lächelnd im Auto

Spar dir den Sprit!

25. Januar 2023 Spritsparen heißt: bessere Luft, höhere Verkehrssicherheit, geringere Kosten, weniger Lärm, mehr Komfort und natürlich Klimaschutz. Das alles lässt sich gut machen – mit EcoDriving, dem cleveren Spritsparen. #spritsparen #mobilität
Teile diesen Beitrag
Facebook Twitter

Schlag den Normverbrauch!

Spritsparen beginnt schon beim Autokauf. Für jedes Auto gibt es vom Hersteller Angaben zum Normverbrauch. Diese finden sich üblicherweise in der Bedienungsanleitung des Fahrzeugs. Schlaue EcoDriver:innen setzen alles daran, den Normverbrauch regelmäßig zu unterschreiten. Und manche sollen sogar schon mit ihren Freund:innen Wetten abgeschlossen haben, wer am wenigsten verbraucht. Wetteinsatz: eine Tankfüllung.

„Wenn du’s eilig hast, fahr langsam“

Je höher die Fahrgeschwindigkeit ist, desto höher wird der Windwiderstand aufgrund der Luftreibung. Eine Fahrgeschwindigkeit von 100 km/h statt 130 km/h spart bis zu zwei Liter Sprit auf 100 km. Den geringsten Verbrauch haben die meisten Autos bei rund 70 km/h im höchsten Gang. Eine zu hohe Fahrgeschwindigkeit treibt den Spritverbrauch überproportional in die Höhe und führt nur zu einer vergleichsweise geringen – oftmals überschätzen – Fahrzeitersparnis.

Schnell geschaltet

„Im ersten Gang sollten wir nur einige Meter weit beschleunigen und dann gleich in den nächsten Gang schalten“, haben wir noch von der Fahrschule im Ohr. Ist okay. Der höchste Gang lässt sich meist schon ab 50 bis 70 km/h einlegen. Grundsätzlich sind moderne Motoren auf niedertouriges Fahren ausgelegt. Schon bei rund 2000 Umdrehungen pro Minute in den höheren Gang zu schalten, hilft Treibstoff zu sparen sowie Abgase und Lärm zu reduzieren.

Geh ruhig segeln

Beim Fahren mit Motorbremsung wird bei modernen Motoren, wenn der Fuß ganz vom Gaspedal genommen wird, kein Treibstoff zugeführt. Dieser Fahrmodus wird auch als „Segeln“ bezeichnet. Bergabfahrten und Bremsphasen lassen sich so verbrauchs- und abgasfrei bewältigen.

Gezeichnetes Auto fährt den Berg rauf

Zügig, aber nicht ruck-zuck

Bergfahrten können ziemlich gemütlich und lässig sein – wenn man den Schwung von der Strecke im Flachen mitnimmt und dann mit viel Gas im hohen Gang den Berg hinaufgleitet. Bitte nicht untertourig bergauf fahren!

Tempomat nutzen

Setz ruhig den Tempomat ein – soferne dein Auto einen hat. Und zwar nicht nur auf der Autobahn und auf Schnellstraßen, sondern auch im Ortsgebiet. Eine gleichmäßige Fahrweise hilft Treibstoff zu sparen.

Worauf wartest du?

Idealerweise fährst du nach dem Start gleich los und lässt den Motor nicht bei stehendem Fahrzeug warmlaufen. Wichtig: Bei kaltem Motor hohe Drehzahlen meiden! Sei also sanft zu deinem Motor und steig nicht sofort voll in die Eisen.

Lass die Luft richtig drücken

Mindestens einmal pro Monat sollte der Reifendruck gecheckt werden. Auch dazu gibt es Empfehlungen vom Fahrzeughersteller – entweder als Aufkleber am Fahrzeug oder in der Betriebsanleitung. Die Daumenregel: 0,5 bar zu wenig Druck erhöht die Spritrechnung um 5 Prozent.

Weniger ist mehr

Ein hohes Gewicht – durch unnötigen Ballast im Auto – wirkt sich vor allem beim Beschleunigen und Bremsen aus. Aus dem Physikunterricht wissen wir: Der Luftwiderstand erhöht sich mit dem Quadrat der Geschwindigkeit. Bei doppelter Geschwindigkeit ist der Luftwiderstand also viermal so hoch. Da zahlt sich’s schon aus, den Kofferraum zu entrümpeln und den Dachträger abzumontieren, wenn man ihn gerade nicht braucht.

Uuuuund aus!

Manchmal kann sie nerven, aber meistens ist sie eine große Hilfe: die Start-Stopp-Automatik. Sie spart bei Stopps über 20 Sekunden einiges an Treibstoff. Fährst du ein Auto ohne eine solche Automatik, stellst du einfach den Motor ab – im Stau, an einem beschrankten Bahnübergang, bei einer Baustelle.

Setz die Stromfresser auf Diät

Jeder zusätzliche Stromverbrauch erfordert mehr Leistung der Lichtmaschine und erhöht den Spritverbrauch. Dies gilt insbesondere für die Klimaanlage im Sommer, die bequeme Sitz-, Lenkrad- und Scheibenheizung im Winter. Empfehlung: Setze diese Verbraucher bewusst und gezielt ein und manchmal auf Diät. Sie müssen nicht aus Prinzip laufen.

Auto und Text "Win" für ein Gewinnspiel

Und zum Abschluss unser wichtigster Tipp:

Mach mit beim EcoDriving Gewinnspiel auf Facebook oder Instagram oder schick uns eine E-Mail an gewinnspiel@klimaaktivmobil.at! Mit ein bisschen Glück gewinnst du dein persönliches einstündiges Fahr-Training mit einem EcoDriving-Trainer.

Hast du schon unseren Newsletter abonniert?

Bleib auf dem Laufenden und hol dir alle Beiträge und Tipps direkt ins Postfach!